Home > Philosophie, Pictures > Sinnstiftung

Sinnstiftung

Sinnstiftung bitte mit gestolpertem St, als ob Helmut Schmidt sprechen würde.
Lightnig a candle
von Detlef
Oral History: Bei Sonnenuntergang versammelten sie sich unter dem Baum, um Geschichten zu hören. Geschichten die nirgendwo aufgeschrieben waren, sondern die an Ort und Stelle von der weisen Frau oder dem weisen Mann erzählt wurden.

Immer die gleichen Gechichten – aber immer ein bisschen abgewandelt. So wie der Baum immer der gleiche war, aber sich in jeder Sekunde verwandelte. Hier brach ein Zweig, das wehte ein Blatt herab.

Heute versammeln sie sich unter dem Tannenbaum, hören die alten Lieder jetzt mit dem MP3 Player, werden besinnlich, es duftet nach Tanne, Kerzen und Gebäck. Manche haben eine Krippe, welche für die Geschichte steht, um die es Weihnachten geht.

Immer die gleiche Geschichte: lebt sie noch in uns? Finden wir unseren Sinn durch die Geschichten in der Bibel oder sind diese Geschichten nur noch ein Vehikel für die eigentliche Geschichte, die eigentlich nur noch eine Frage ist:

Bin ich eigentlich glücklich? Erzähl mir bitte, dass ich glücklich bin!

Advertisements
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: